Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

27.11.2014

Ausgezeichnete Umweltprojekte

6 Projekte erhielten den Umwelt-Preis

Es sind schon sehr kreative und innovative Ideen, die beim heurigen Umwelt-Preis eingereicht wurden.

Unter dem Motto "Reduce, ReUse, Recycle" standen insgesamt 15 Projekte für die Auszeichnung zur Auswahl. Eine fünfköpfige Jury aus ExpertInnen unter dem Vorsitz von Stadträtin Lisa Rücker, wählte die GewinnerInnen aus den 3 Kategorien Betriebe / Schulen / Private aus. Die sechs besten Ideen wurden am 26. 11. 2014 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Rathaus geehrt.

 
Die GewinnerInnen-Projekte

Kategorie Betriebe:

BAN: "ReUse-Box":

  • Re-Use Box als verschließbarer, wiederverwendbarer Karton, für die Sammlung von reuse- fähigen Kleinwaren (Bücher, Geschirr, Werkzeug, Spielsachen)
  • Re-Use Boxen werden von einem „Re-Use Netzwerk" eingesammelt
  • Eingesammelte Waren werden von Betrieben der Sozialwirtschaft sortiert, gegebenenfalls instandgesetzt und zum Verkauf in Re-Use Shops angeboten

Gmota Kollektivcafé, Werkstätten und open space: "Gmota":

  • Kostnix-Laden dient als Tauschort für Geräte, welche im brauchbaren Zustand sind
  • Im Keller befindet sich eine Werkstatt um Geräte zu reparieren
  • In der Werkstätte werden Reparatur Workshops angeboten
  • Lokal wurde vollständig mit Möbeln aus zweiter Hand eingerichtet
  • Obst- Ernte- Aktion für Menschen, welche Ihr Obst nicht selbst ernten können

Kategorie Schulen:

HLA für Landwirtschaft und Ernährung des Schulvereins der Grazer Schulschwestern: "WIR Essensvernichter":  

  • Wert der Lebensmittel soll in den Vordergrund gestellt werden
  • ErnährungsPEERS aus unterschiedlichen Oberstufenschulen geben ihr Wissen an jüngere Schüler weiter

Kategorie Private:

Marion Gärtner: "Gib mir den Rest"

  • Abfallproblematik im Grazer Stadtpark in den Griff bekommen
  • Bewusstsein schaffen – statt Verbote
  • Durch gezielte (Informations-)Aktionen auf die Abfallsituation aufmerksam machen

Berta Mernik: "Mülltrennung"

  • Reduzierung der Betriebskosten durch richtiges Trennen
  • Plakative Darstellung der (durch ungenügende Trennung) entstandenen Kosten
  • Informationen zur Abfalltrennung für Hausbewohner

Gemeinschaftsgarten Garden Lab Graz: "Errichtung und Bau eines Gemeinschaftsgartens aus recyclebaren Materialien"

  • Nutzung einer leerstehenden, versiegelten Flächen zum Gemüseanbau
  • Bau von (Hoch-)Beeten aus Recycle-/ReUse-Material
  • Beitrag leisten (Sortenvielfalt, Luftverbesserung, Nachhaltigkeit,…)
 
 
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     


zurückweiter
  • socialbuttons