Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

25.02.2016

Abfallvermeidung - Lebensmittel

Lebensmittel sind wertvoll
Foto: Yantra - Fotolia 
Foto: Yantra - FotoliaFoto: Yantra - Fotolia
 

Laut der aktuellen Studie Aufkommen an Lebensmittelverderb im Österreichischen Lebensmittelhandel der Wiener Universität für Bodenkultur werden in Österreich pro Jahr ca. 157.000 Tonnen noch brauchbare Lebensmittel von privaten Haushalten in den Restmüll geworfen. Noch einmal dieselbe Menge an noch genießbaren Lebensmitteln werden über die Biotonne, den Kompost oder die Kanalisation entsorgt.

Zu viel Lebensmittel eingekauft, falsch gelagert, zu wenig gekühlt oder schlecht informiert über das Mindesthaltbarkeitsdatum - das sind Gründe, warum in den österreichischen Haushalten große Mengen an Lebensmitteln verschwendet werden.

Lebensmittel wegzuwerfen bedeutet:
Rohstoffverschwendung, Trinkwasserverschwendung, Grundwasserverunreinigung, mehr Treibhausgase, Brandrodung der Wälder für Plantagen und Ausbeutung der Weltmeere durch Überfischung!

In Graz gibt es für solche Fälle sogenannte „Fair-Teiler" Standorte, bei welchen man überschüssige Lebensmittel abgeben aber auch gratis mitnehmen kann. Die aktuellen Standorte finden Sie auf dieser Karte.

Eine weitere Initiative ist das Internet-Portal Foodsharing. Dort gibt es die Möglichkeit, sich als Foodsharer anzumelden und seine nicht gebrauchten Lebensmittel anzubieten oder woanders abzuholen. Hintergrund dieser Plattform ist es Lebensmittel nicht in den Abfall zu werfen, sondern weiterzugeben oder auch zu tauschen.

Link zur BOKU-Studie Aufkommen an Lebensmittelverderb 

 
  • socialbuttons