Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

15.10.2015

Lastenfahrräder erobern Graz!

Online-Umfrage bestätigt die steigende Beliebtheit des umweltschonenden Transportmittels

Praktisch, sportlich und umweltfreundlich: Das Lastenfahrrad! | Foto: Stadt Graz - Foto Fischer 
Praktisch, sportlich und umweltfreundlich: Das Lastenfahrrad! | Foto: Stadt Graz - Foto Fischer
 
Sie erzeugen keinen Lärm, keine Abgase und keine Parkplatzprobleme.

Immer mehr Unternehmen, Institutionen und auch Hausgemeinschaften lassen das Auto in der Garage und benutzen für Transporte jeglicher Art das Lastenfahrrad - unter anderem um so die Umwelt zu schonen.

Das Umweltamt der Stadt Graz fördert seit dem Jahr 2011 die Anschaffung von Lastenfahrrädern mit bis zu 1.000,- Euro. Bis dato (Stand Dezember 2015) konnte dadurch die Anschaffung von mehr als 70 Lastenfahrrädern unterstützt werden.

Um künftig noch besser auf die Wünsche und Anregungen der LastenfahrradbesitzerInnen eingehen zu können, wurde vom Umweltamt nun eine Online-Umfrage gestartet. Dadurch sollte auch aufgezeigt werden, wie umweltschonend der Einsatz von Lastenfahrrädern in Städten ist.
Die Fragen reichten von der Angabe über die Zufriedenheit mit dem Lastenfahrrad, über die Häufigkeit und Art der Verwendung bis hin zu den von LastenfahrradbesitzerInnen gewünschten Infrastrukturverbesserungen.

 
Ergebnisse der Umfrage
 
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung


zurückweiter
Das Ergebnis der Umfrage ist bemerkenswert! Nicht nur, weil die Rücklaufquote bei über 60% lag, sondern vor allem, weil sich gezeigt hat, dass sich das Lastenfahrrad in Graz immer größerer Beliebtheit erfreut!

Neben einer wirklich tollen Bewertung für das angesagte Transportmittel (Durchschnittsnote 1,3 bei einer Schulnotenskala), würden alle TeilnehmerInnen das Lastenfahrrad auch ohne Bedenken anderen Unternehmen weiterempfehlen!

Wurde für etwaige Transporte früher meistens das Auto verwendet (35% sehr oft, 26% oft) oder erfolgte eine Zustellung auch häufig zu Fuß (7% sehr oft, 21% oft), so kommt jetzt stattdessen immer öfter das Lastenfahrrad zum Einsatz. Dadurch konnten nicht nur über 63.000 km an Autofahrten jährlich eingespart werden, auch die CO2- und NOx-Emissionen wurden reduziert (um rd. 8 t CO2 bzw. ca. 28 kg NOx).

48% verwenden heute mindestens einmal täglich das Lastenfahrrad für ihre Transporte, rund 38% fahren mehrmals wöchentlich, wobei die durchschnittliche Wegstrecke insgesamt ca. 5 Kilometer pro Fahrt beträgt.

Wer denkt, dass die Lastenfahrräder nicht belastbar wären, irrt! Je nach Lastenrad-Typ können bis zu 150 kg befördert werden, über 45 % der Befragten transportieren pro Fahrt immerhin mehr als 35 Kilogramm.

Für 32 LastenfahrradbesitzerInnen war die Umweltentlastung eine große Motivation für die Anschaffung ihres Lastenfahrrads, 28 Personen nannten zudem die Förderung durch das Grazer Umweltamt als weiteres wichtiges Argument für den Kauf (hier waren Mehrfachnennungen möglich).

 
Noch ein paar Wünsche offen
Artikel in der BIG 
Artikel in der BIG
 

Und was wünschen sich die LastenfahrradbesitzerInnen für die Zukunft? Unter anderem einen Ausbau des Radwegenetzes, eigene und speziell für Lastenfahrräder adaptierte Radabstellplätze und eine bessere Vernetzung, um Erfahrungen oder z.B. nicht mehr benötigtes Zubehör auszutauschen.

Das Ergebnis der Umfrage zeigte ganz deutlich, dass Lastenfahrräder zu einem attraktiven Transportmittel in der Stadt geworden sind. Sie sind damit auch eine echte Alternative für den städtischen Verkehr von „Morgen".

 
  • socialbuttons