Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

19.10.2018

Unterflurcontainer für private Wohnnutzung

platzsparend, barrierefrei, sauber

Die Holding Graz bietet ab nächstem Jahr neue platzsparende Unterflurcontainer mit bis zu 6 m³ Fassungsvermögen an. Dieses System reduziert sowohl die Anzahl der Behälter pro Abfallart als auch die Anzahl der Entleerungen wesentlich.

Die Unterflurcontainer (UFC) sind ein modernes System zur Abfallsammlung. Sie erweitern das derzeitige Angebot der Abfallsammelbehälter um eine Variante, die platzsparend, barrierefrei und sauber ist.

UFC sind großvolumige Abfallsammelbehälter unter der Erde und nur die Einwurfsäule mit einer leicht zu öffnenden Einwurfklappe ragt heraus. Ein UFC braucht wesentlich weniger Bodenfläche und dadurch auch weniger Platz als die entsprechende Anzahl an herkömmlichen Abfallsammelbehälter. Der Einsatz von UFC ist für Liegenschaften ab ca. 40 Wohneinheiten zu empfehlen.

 
Foto: Stadt Salzburg, Rosa-Hofmann-Straße 
Foto: Stadt Salzburg, Rosa-Hofmann-StraßeFoto: Stadt Salzburg, Rosa-Hofmann-Straße
 
 
Was spricht für Unterflur-Container?
  • Platz sparend - keine Müllräume und Manipulationsflächen für Abfallbehälter nötig
  • Betriebskosten sparend - kein Bereit- und Zurückstellen der Abfallbehälter nötig
  • Sauberes Erscheinungsbild - formschöne Einwurfschächte ersetzen die Mülltonnen
  • Abfalltrennung erleichtert - alle trennungspflichtigen Abfallarten können an einem Standort entsorgt werden
  • Nutzerkreis auf Berechtigte eingrenzbar
  • Witterungsunabhängig - Abfall friert im Winter nicht fest und bleibt im Sommer kühl, das vermeidet Geruch
  • Erhöhte Flexibilität - Entsorgung unabhängig von fixen Abfuhrterminen macht den Blick in den Kalender überflüssig
  • Barrierefrei und sicher - einfache Bedienung, begehbare Fläche ohne Bodenkanten
  • Umweltschonend und wirtschaftlich - Entleerung nach Bedarf erspart Abgase und Lärm
  • Elektronische Füllstandsmessung
 
Benutzung, Leerung, Voraussetzungen

Wie wird der UFC bedient?
Der UFC besitzt eine einfach zu öffnende Einwurfklappe. Abfallsäcke bis zu 60 Liter können so aufgenommen werden. Auf Wunsch lässt sich die Klappe mit einem Schlüssel oder Chip ausstatten.

Wie wird der UFC entleert?
Sie brauchen sich weder Abfuhrtage noch deren Verschiebungen zu merken oder Behälter rechtzeitig bereitstellen. Wenn ein UFC voll ist, hebt ein Kranfahrzeug den Behälter aus dem Schacht und entleert diesen in den mitgeführten Presscontainer. Während des Entleervorgangs ist der Schacht gesichert.

Voraussetzungen

Um auf Privatgrund einen UFC einbauen zu können, bedarf es folgender Voraussetzungen:

  • gute Zufahrtsmöglichkeit
  • keine Oberleitungen
  • leicht erreichbar für die NutzerInnen
     

Zukunft der Abfallentsorgung
Schluckt große Mengen, braucht wenig Platz
Ein UFC fasst die wöchentliche Restabfallmenge einer Wohnanlage mit 50 Wohnungen.

Vorteile im Überblick

  • Spart Platz und erübrigt teure Müllräume
  • Saubere Sache, sauberer Standort
  • Barrierefreier Zugang
  • Senkt Betriebskosten
  • Macht Abfalltrennung noch einfacher
  • Nutzung nur durch Berechtigte
  • Umweltschonend und wirtschaftlich


Weiterführende Informationen - Holding Graz Abfallwirtschaft:

Fr. DI (FH) Astrid Hödl-Neuhofer
astrid.hoedl-neuhofer@holding-graz.at
+43 316 887-7110

 
Foto: Stadt Salzburg 
Foto: Stadt SalzburgFoto: Stadt Salzburg
 
 
  • socialbuttons