Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz

Urban Mining Kataster

UMKAT

Das anthropogene Lager in der Steiermark

Urban Mining gewinnt in der Abfallwirtschaft immer mehr an Bedeutung. Vor allem die anthropogenen Lager, wie z.B. Gebäude und Netzwerke sollen in Zukunft vermehrt als Rohstoffquelle genutzt werden um damit einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung zu leisten.

Was versteht man unter Urban Mining?

Urban Mining ist der englische Begriff für „Bergbau im städtischen Bereich" und bezeichnet die Tatsache, dass eine dicht besiedelte Stadt als große „Rohstoffmine" anzusehen ist.

Fallstudie in Graz

Um die in der Infrastruktur der Stadt Graz gespeicherten Ressourcen zu identifizieren und darzustellen wurde ein sogenannter „Urban Mining Kataster" entwickelt. In einem ausgewählten Projektgebiet in Graz-Eggenberg wurde mit Hilfe des städtischen Geoinformationssystems (GIS) die Materialzusammensetzung der vorhandenen Bau- und Netzwerke (Straße, Kanal, Schiene, etc.) ermittelt, quantifiziert, bewertet und visualisiert.

Der Urban Mining Kataster soll als Instrument zur Abfallvermeidung eingesetzt werden und dient als Hilfsmittel, um Rohstoffe möglichst in regionalen Kreisläufen zu halten.

Dieses Projekt wurde vom Umweltamt und vom Vermessungsamt der Stadt Graz in Kooperation mit der Ressourcen Management Agentur (RMA) durchgeführt.

Projektgebiet:

• 0.29 Quadratkilometer
• 2027 Einwohner
• 187 Grundstücke
• 162 Adressen
• 177 Gebäude


Ergebnisse

Die fachgemäße Verschneidung bzw. Interpretation von geocodierten Daten und Materialdaten wird durch das Projekt UMKAT erfolgreich demonstriert. Der UMKAT macht anthropogene Lagerstätten sichtbar und ist daher eine Grundlage für die Umsetzung regionaler Ressourcenmanagements. Der UMKAT liefert eine Neuinterpretation geokodierter Daten im Sinne der Ressourcenschonung. Der UMKAT bietet für zukünftige ressortübergreifende Fragestellungen (z.B. Ressourceneffizienz in Stadtteilen) eine fachliche Grundlage für Entscheidungsfindungen.

Projektbericht: Das anthropogene Lager in der Steiermark - Entwicklung eines Urban Mining Kataster - UMKAT, eine Studie der Ressourcen Management Agentur (RMA)
Projektbericht RMA

Fallstudie Graz: Die Vermessung eines Stadtteils in Graz-Eggenberg

 
  • socialbuttons