Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz

Förderung einer urbanen Begrünung

Beschreibung

Mit dem Gemeinderatsbeschluss vom 17. November 2016 fördert die Stadt Graz neben den bisherigen Unterstützungen für Gemeinschaftsgärten, für die Beratung für Dach- und Fassadenbegrünung sowie die Errichtung von Dachbegrünungen (bei gewerblichen Hallen) nun auch die Errichtung von Fassadenbegrünungen.

Diese Förderung dient primär der ökologischen und lokalen Lebensmittelversorgung und bewusstseinsschaffenden gärtnerischen Aktivitäten, sowie der ökologischen und klimafreundlichen Gestaltung von Gebäudehüllen, insbesondere der Dächer und Fassaden.

Diese Förderung ist zeitlich begrenzt gültig bzw. nach Maßgabe der finanziellen Mittel (gem. § 3 der ggst. Förderrichtlinie).

 

Richtlinie für die Förderung einer urbanen Begrünung ab 17.11.2016.

 
Gemeinschaftsgärten
Gemeinschaftsgärten:
Die Stadt Graz gewährt Grazerinnen und Grazern, welche innerhalb des Stadtgebietes Gemeinschaftsgärten betreiben unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss für die Anschaffung von dort verwendetem Gartenmaterial (insbesondere Gartengeräte, gentechnikfreies Saatgut, standortgeeignete Pflanzen, Bauteile zur Errichtung von Hochbeeten, Kompostanlagen, Beeten und Zäunen) sowie Pachtkosten.

Als Unterstützung für die Neuanlage eines Gemeinschaftsgartens (Erstanlage auf einem bestimmten Standort) bzw. die Erstanschaffung eines mobilen Gemeinschaftsgartens kann einmalig ein Betrag von bis zu 3.000.- Euro der nachgewiesenen Kosten - wenn der Garten länger als 3 Jahre genutzt wird - bis zu 1.500.- Euro der nachgewiesenen Kosten - wenn der Garten zwischen 1 bis 3 Jahre genutzt wird - gewährt werden.

Beachten Sie bitte:

  • Klein-, Heim- bzw. Schrebergärten sind keine Gemeinschaftsgärten.
  • Die Definition von Gemeinschaftsgärten ist § 2 der unten stehenden Richtlinien zu entnehmen.  

   
Antragsformular:

Antrag um Gewährung der Förderung einer urbanen Begrünung
  

Kontakt Umweltamt

Tel: +43 316 872-4311
Fax: +43 316 872-4309
E-Mail: umweltamt@stadt.graz.at (Betreff: "Urbane Begrünung")

 
Dach- und Fassadenbegrünung

Beratung für Dach- und Fassadenbegrünung:
Die Stadt Graz gewährt GebäudeeigentümerInnen oder legitimierten Berechtigten mit Interesse an Dach- und/oder Fassadenbegrünung einen Zuschuss für die Beratung durch eine facheinschlägige Firma oder Institution.

Errichtung von Dachbegrünungen bei gewerblichen Hallen:
Förderung der Errichtung von Dachbegrünungen mit 10,- Euro pro m² begrünter Fläche, bis zu einer maximalen Förderhöhe von 40.000,- Euro pro Objekt. Es werden ausschließlich Dachkonstruktionen (Hallentragwerke) mit einer Fläche von mindestens 1.000 m² und einer Mindestspannweite von 20 Metern gefördert (gewerblich genutzte Hallen). Die begrünte Dachfläche muss mindestens 66 Prozent der gesamten Dachfläche betragen. Es werden ausschließlich extensive Dachbegrünungen (Definition laut ÖNORM L 1131) mit einer Aufbauhöhe von min. 10 cm gefördert. 

Errichtung von Fassadenbegrünungen:
Die Stadt Graz gewährt berechtigten FörderwerberInnen, welche an einem Objekt innerhalb des Stadtgebietes eine Fassade nach dem Stand der Technik erstmalig begrünen möchten, einmalig je Objekt einen Zuschuss zu den Errichtungskosten.
Der begrünbare Anteil an der betrachteten gesamten Fassadenfläche hat mindestens 40% zu betragen. Die gemäß Gestaltungsplan umgesetzte begrünte Fassadenfläche hat mindestens 50 m² zu betragen und muss von öffentlichen (Verkehrs-) Flächen im Nahbereich aus einsehbar sein. Zusätzlich ist für fassadengebundene Systeme eine vollautomatische Bewässerungsanlage zwingend erforderlich.
Die Begrünungsmaßnahmen sind durch qualifizierte Expertinnen und Experten zu planen und durch qualifizierte Unternehmen zur Ausführung zu bringen.

Beachten Sie bitte, dass grundsätzlich alle Gebäudetypen mit folgenden Ausnahmen gefördert werden: 

  • Nebengebäude im Sinne des Stmk. Baugesetzes
  • Wohngebäude mit weniger als 5 Wohneinheiten

 

Antragsformulare:
Für die Förderungen betreffend Beratung bzw. Errichtung von Dach- und Fassadenbegrünungen sind derzeit noch keine Antragsformulare vorhanden, wir bitten Sie alle Unterlagen (gemäß Förderrichtlinie) an das Umweltamt zu übermitteln:   
    

Kontakt Umweltamt

Tel: +43 316 872-4311
Fax: +43 316 872-4309
E-Mail: umweltamt@stadt.graz.at (Betreff: "Urbane Begrünung")

 
  • socialbuttons