Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz

Staubrechner des Grazer Umweltamtes

Der Staubrechner des Grazer Umweltamtes erlaubt die Ermittlung spezifischer Staubemissionsmengen g/(m²a) anhand folgender Parameter:  

  • Nennwärmeleistung/Heizlast P (kW)  bzw. Jahres-Heizwärmebedarf HWB (kWh)
  • Staubemissionsmenge (mg/MJ) oder (mg/Nm³)
  • Bruttogeschossfläche BGF (m²)

Grenzwert für die Staubemissionsmenge: 4,0 g je m² Bruttogeschoßfläche des Gebäudes pro Jahr

Formel zur Ermittlung der spezifischen Staubemission StEspez :

StEspez = (5,85 * P * StE) / BGF [g/(m²a)] oder

StEspez = (0,0045 * HWB * StE) / BGF [g/(m²a)]

  • StEspez: spezifischer Staubemmissionswert [g/(m²a)]
  • P: Nennwärmeleistung der Feuerungsanlage (oder Heizlast des Gebäudes) [kW]
  • BGF: beheizte Bruttogeschossfläche des Gebäudes [m²]
  • StE: Staubemissionsmenge der Feuerungsanlage lt. Prüfbericht [mg/MJ] (1 mg/MJ entspricht 1,55 mg/Nm³)
  • HWB: Jahres-Heizwärmebedarf in [kWh]

Zusammensetzung der Faktoren:

  • (Jahresvollbenutzungsstunden * Umrechnung kWh -> MJ) / (Wirkungsgrad der Feuerungsanlage * Umrechnung mg -> g) = (1300 * 3,6) / (0,8 * 1000) = 5,85
  • (Umrechnung kWh -> MJ) / (Wirkungsgrad der Feuerungsanlage * Umrechnung mg -> g) = 3,6 / (0,8 * 1000) = 0,0045

 
  • socialbuttons