Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

27.06.2016

1. Platz für Grazer AbfallberaterInnen

"Zu gut für die Tonne"

v.l.n.r. Werner Knausz (ARA Vorstand), Mag. Lisa-Maria Galler, MA (Abfallberaterin), DI Dr. Alexandra Loidl (Referatsleiterin Abfallwirtschaftscontrolling - Umweltamt), Mag. Kathrin Münzer (Abfallberaterin), Eberhard Fuchs (Chefredakteur Servicemagazin Umweltschutz). Foto: Walter Heinisch Fotografie & ARA AG 
v.l.n.r. Werner Knausz (ARA Vorstand), Mag. Lisa-Maria Galler, MA (Abfallberaterin), DI Dr. Alexandra Loidl (Referatsleiterin Abfallwirtschaftscontrolling - Umweltamt), Mag. Kathrin Münzer (Abfallberaterin), Eberhard Fuchs (Chefredakteur Servicemagazin Umweltschutz). Foto: Walter Heinisch Fotografie & ARA AG
 

Mit dem Projekt „Zu gut für die Tonne - Initiativen zur Vermeidung von Lebensmittel-Abfällen" erreichten die Grazer AbfallberaterInnen Mag.a Lisa-Maria Galler, MA, DIin Verena Königshofer und Mag.a Kathrin Münzer unter der Leitung von DIin Dr.in Alexandra Loidl beim diesjährigen ARA Wettbewerb in der Kategorie „Erfolgsprojekt - Abfallvermeidung" 2015 den 1. Platz!

In österreichischen Haushalten werden pro Jahr ca. 157.000 Tonnen Lebensmittel in den Restmüll entsorgt. Die Idee hinter dem Projekt "Zu gut für die Tonne" ist, vor allem Grazer Haushalte über die immer größer werdende Problematik der Lebensmittelverschwendung und die Zunahme der Lebensmittelabfälle zu informieren. Um eine möglichst große Zielgruppe zu erreichen, wurde neben den „alltäglichen" Informationswegen der Abfallberatung wie Info-Karten, Info-Plakaten, Gewinnrad, etc. folgende andere Vermittlungsmöglichkeiten ausgewählt und durchgeführt:

  • BIG-Artikel zum Thema Lebensmittelabfälle (BIG - "BürgerInnen-Information Graz")
    Als Start des Projektes wurde zur breiten Information ein doppelseitiger Artikel im stadteigenen Printmedium gewählt.
  • Kurzfilmwettbewerb für SchülerInnen und StudentInnen aus Graz zum Thema „Vermeidung von Lebensmittelabfällen"
    Um vor allem SchülerInnen und StudentInnen das Thema näher zu bringen wurde ein Kurzfilm-Wettbewerb für StudentInnen (Grazer Universitäten und Fachhochschulen) und Grazer SchülerInnen (ab der 9. Schulstufe) ausgeschrieben.
  • News-Beitrags-Serie auf der Website des Umweltamtes und Postings von Beiträgen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen auf der Facebook Seite der Stadt Graz. Durch wöchentlich neue Beiträge zum Thema „Vermeidung von Lebensmittelabfällen" sollen die Grazer BürgerInnen verstärkt auf dieses Thema aufmerksam gemacht werden.
  • Leitfaden zur Lebensmittel-Weitergabe in Graz:
    Ende 2015 wurde vom Umweltamt ein Leitfaden erstellt, der die wichtigsten Informationen zur Lebensmittelweitergabe in Graz zusammenfasst. 
  • Online-Stadtplan zur Lebensmittelweitergabe
    Sämtliche soziale und karitative Einrichtungen, die Lebensmittel entgegen nehmen und alle Fairteiler, sowie Informationen zum jeweiligen Standort wurden im online-Stadtplan dargestellt.
  • Workshops in Schulen und Kindergärten - „Vermeidung von Lebensmittelabfällen"
    Um auch die jungen Grazer BürgerInnen auf dieses Thema aufmerksam zu machen, werden spezielle Workshops in Schulen und Kindergärten angeboten und durchgeführt.

Kontakt:
Stadt Graz Umweltamt
Referat für Abfallwirtschaftscontrolling
abfallwirtschaft@stadt.graz.at  

 
  • socialbuttons