Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

12.08.2019

Österreichs Rohstoffe sind kein Müll

Elektroschrott ist wertvoll – behalten wir Österreichs Ressourcen im Lande
Östtereichs Rohstoffe sind kein Müll © EAK Austria
Östtereichs Rohstoffe sind kein MüllÖsttereichs Rohstoffe sind kein Müll© EAK Austria
 

Achtung: Weitergabe von Elektroaltgeräten an illegale Abfallsammler ist ungesetzlich!

Rund 180.000 Tonnen Elektrogeräte wer den in Österreich jährlich in Umlauf gebracht. Etwa 80.000 Tonnen ausgedienter Elek­trogeräte werden bei den offiziellen Sammelstel­len einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Der Rest landet im Keller, im Restmüll oder in den Kraftfahrzeugen von privaten, illegalen Alt­stoffsammlern, die damit oft wertvolle Roh stoffe ohne Genehmigung ins Ausland bringen.

 
Illegale Exporte verhindern!

Das österreichische Abfallwirtschaftsgesetz schreibt seit 2002 vor, dass Abfälle aus­schließlich an befugte Sammler oder Abfall­behandler übergeben werden müssen. Die Abgabe von ausgedienten Elektrogeräten an so genannte „Kleinmaschinenbrigaden" ist somit ungesetzlich. Umso wichtiger sind gezielte In­formationen über die negativen wirtschaftlichen und ökologischen Folgen des illegalen Exports von Elektroaltgeräten. Denn jeder Kühlschrank, jede Waschmaschine, jedes Handy enthält sekundäre Rohstoffe wie z.B. Gold, Kupfer oder seltenere Elemente wie Iridium, Lithium und Tantal. Diese „inneren Werte" der Elektrogeräte sind bares Geld wert.

So enthält beispielsweise eine Tonne alter Mo­biltelefone mehr Gold, als eine Tonne Golderz. Eine Waschmaschine besteht u.a. zu rund 60% aus Eisen, 11% aus Kunststoff, 5% Glas und 3% Nichteisenmetalle (Kupfer, Aluminium, etc.). Ein E­-Herd beinhaltet sogar 83% Eisen. Allesamt wertvolle Metalle, die recycelt werden können.

 
ReUse - Wiederverwenden statt Wegschmeißen

Tatsächlich wird in Österreich aber nur ein Bruchteil der Ressourcen zur Wiederverwen­dung oder Verwertung genutzt. Das muss nicht sein. Denn bei den über 2.100 kommunalen Sammelstellen des Landes können Elektro­altgeräte zur fach­ und umweltgerechten Ent­sorgung und Verwertung abgegeben werden. In vielen Sammelstellen gibt es bereits eigene „ReUse"­ Bereiche, wo gebrauchte, aber funk­tionstüchtige Elektrogeräte gesammelt und auf Wiederverwendbarkeit geprüft werden.Im Gegensatz zu anderen Ländern haben wir in Österreich Umweltstandards, die zu den besten der Welt zählen. Ressourcenknappheit und Klimawandel sollten uns eine Warnung und Ansporn sein, verantwortungsvoll mit unseren vorhandenen Rohstoffen und der Umwelt umzugehen. Gemeinsam können wir eine lebenswerte Zukunft gestalten. Der Weg zur Sammelstelle ist ein einfacher Schritt in die richtige Richtung!


Abgabestellen für Elektroaltgeräte in Graz:
www.umwelt.graz.at/eag

 
  • socialbuttons