Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

01.05.2021

Jeder Tropfen zählt...

Altspeisefette & -öle richtig sammeln!

Pilotprojekt: Altspeisefette & -öle Sammlung direkt in der Wohnsiedlung
© Stadt Graz / Umweltamt 
© Stadt Graz / Umweltamt
 

Immer wieder werden Altspeisefette und -öle fälschlicherweise über den Ausguss oder das WC entsorgt. Dies führt zu Verstopfungen im Kanalsystem und für Hausgemeinschaften damit oft zu hohen Kosten. Um diesen Umständen entgegen zu wirken, startete das Umweltamt der Stadt Graz in Kooperation mit Holding Graz Abfallwirtschaft und Münzer Bioindustrie GmbH ein Pilotprojekt.

Seit März 2021 besteht nun in drei Grazer Wohnsiedlungen das kostenlose Angebot, angefallene Altspeisefette und -öle auf kurzem Weg direkt im unmittelbaren Wohnungsumfeld entsorgen zu können. Im Zuge des Pilotprojekts wurden spezielle Behälter bei den Sammelstellen bzw. Müllräumen aufgestellt und BewohnerInnen über die richtige Sammlung von Altspeisefette und -öle informiert. Den BewohnerInnen steht damit ein zusätzliches Angebot zur Abfalltrennung zur Verfügung und die Sammelmenge soll damit erhöht sowie die unsachgemäße Entsorgung über den Ausguss und das WC reduziert bzw. verhindert werden.

Die Laufzeit des Projektes erstreckt sich über ein halbes Jahr. Bei gutem Verlauf ist eine Weiterführung sowie ein Ausbau des Projektes angedacht.

Vorteile:

  • Kurzer Weg zur Sammelstelle
  • kostenlos für die Wohnsiedlungen
  • ordnungsgemäße Entsorgung
  • Einsparung von Kanalreinigungskosten
  • Schonung der Kläranlagen
  • Ressourcenschonung durch ökologische Verwertung zu Bio-Diesel
  • Beitrag zum Klimaschutz
  • zusätzliches Service für alle Bewohnerinnen
  • etc.
 
Richtig Sammeln!

Was darf hinein?

  • Butter
  • Schmalz
  • Magarine
  • verdorbenes und abgelaufenes Öl
  • Öl von eingelegten Speisen (Thunfisch, Oliven,...)
  • Frittieröle, etc.

Was darf nicht hinein?

  • Marinaden, Dressings und Saucen
  • Mayonnaise
  • Mineralöle
  • Schmiermittel
  • Chemikalien, etc.

Was ist zu beachten?

  • Stellen Sie auf keinen Fall Behälter für Altspeisefette und -öle vor geschlossene Sammelstellen!
  • Vermeiden Sie Wasser, Frittier- und Bratenreste im Altspeiseöl, diese Stoffe erschweren die Verwertung!
  • Gießen Sie keine heißen Fette und Öle in den Sammelbehälter!
  • Entsorgen Sie Fette und Öle nicht über den Ausguss oder das WC, es führt zu Verstopfungen im Kanalsystem und somit zu hohen Kosten.
 
FETTY - die kostenlose Sammelhilfe in Graz
© achtzigzehn 
© achtzigzehn
 

Für die getrennte Sammlung von Altspeisefetten und -ölen eignet sich am besten der sogenannte FETTY, der in Graz kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

  • Ihren FETTY erhalten Sie im Recyclingcenter 2 in der Sturzgasse 8

  • Wird der volle FETTY bei den stationären Abgabestellen oder beim Giftmüllexpress abgegeben, wird dieser kostenlos gegen einen leeren FETTY ausgetauscht.
 
Kostenlose Abgabemöglichkeiten für Altspeisefette & -öle
  • Holding Graz | Abfallwirtschaft - Recyclingcenter 2, Sturzgasse 8
  • Zentrale Sammelstelle, Neufeldweg 219
  • Zentralfeuerwache Lendplatz
  • Feuerwache, Dietrichsteinplatz
  • Giftmüllexpress - Standort & Termine

Öffnungszeiten finden Sie hier.

 
Der Entsorgungsweg von Altspeisefetten und -ölen

Wussten Sie, ... 

  • dass 2020 in Grazer Haushalten 60.108 kg Altspeisefette und -öle gesammelt wurden?
  • dass aus 10 Liter Altspeisefett 10 Liter Biodiesel produziert werden?
  • dass bei der Verwendung von abfallbasiertem Biodiesel bis zu 95% CO2 im Vergleich zu fossilem Diesel eingespart werden?
 
Der Entsorgungsweg von Altspeisefetten und -ölen © achtzigzehn
Der Entsorgungsweg von Altspeisefetten und -ölen© achtzigzehn
 
 
  • socialbuttons