Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz
Sie sind hier:

20.11.2021

Europäische Woche der Abfallvermeidung

20.11 bis 28.11.2021

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) findet als Kampagne seit 2009 in ganz Europa statt. Sie hat das Ziel, das Thema des nachhaltigen Umgangs mit den Ressourcen unserer Welt durch vielfältige Aktionen der europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren und so das Bewusstsein zum Thema „Abfallvermeidung, Abfallreduzierung und Littering" zu stärken. Die Aktionen während der EWAV drehen sich vor allem um die „drei großen Rs": Reduce, Reuse, Recycle - Abfallvermeidung, Wiederverwendung und das Recyclen von Material.

Vereine, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Gruppen oder Einzelpersonen können sich mit ihrer Aktion anmelden!


Anmeldung unter ewwr.eu/deu/

 
Abfallvermeidung in der Stadt Graz

Die Stadt Graz setzt bereits eine Reihe von Maßnahmen und Projekten um, wie zum Beispiel den BackCup, Skoonu, GRAZrepariert, Leitfaden zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen usw. Mehr Details finden Sie im Abfallvermeidungsprogramm der Stadt Graz.

 
BackCup – der Mehrwegpfandbecher der Stadt Graz
© Stadt Graz | Umweltamt 
© Stadt Graz | Umweltamt
 

Kaffee genießen, Umwelt schonen. 

Seit 2018 gibt es das Mehrweg-Kaffeebecher-System in der Stadt Graz und zurzeit gibt es 81 Partnerbetriebe. 

So funktioniert‘s!

  • BackCup füllen lassen
  • 1 Euro Pfand bezahlen
  • Becher in einem Partnerbetrieb retournieren
  • Pfand zurückbekommen

Wo finde ich die BackCup-Betriebe?

Wie werde ich BackCup-Partner?

Online Anmeldeformular: www.dasgramm.at/backcup

 
Skoonu - Mehrweggeschirr in Graz
© Stadt Graz | Fischer 
© Stadt Graz | Fischer
 

Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht!

Heuer im Sommer starteten das Umweltamt der Stadt Graz gemeinsam mit Skoonu und das Gramm ein Pilotprojekt. Benutzerfreundliches, für die KonsumentInnen kostenloses Mehrweg-System soll sich in Graz etablieren. Mit dem Ziel Einwegverpackungen bei TakeAway und Essenslieferungen zu vermeiden.

So funktioniert‘s!

  • Skoonu App downloaden (iOS|Android
  • Registrieren
  • Essen bei einem Skoonu-Partnerlokal bestellen
  • Kulinarische Vielfalt in nachhaltiger Verpackung genießen
  • Geschirr bei Skoonu-Partnerlokal retournieren

Wird das Geschirr innerhalb von 21 Tagen in einem Skoonu-Partnerlokal retourniert, entstehen für KonsumentInnen keine Kosten. 

Wo finde ich die BackCup-Betriebe?

Wie werde ich Skoonu-Partner?

Anmeldung unter:
abfallwirtschaft@stadt.graz.at

 
GRAZrepariert – Das Reparatur Netzwerk Graz
© Stadt Graz | Umweltamt 
© Stadt Graz | Umweltamt
 

Kaufst du noch oder reparierst du schon?  

Wegwerfen ist nicht die einzige Option! Reparieren statt Neukaufen schont Umwelt und Ressourcen. Seit 2018 erleichtert GRAZ repariert das schnelle Finden von zuverlässigen Fachwerkstätten, die kompetente Beratung, transparente Preisgestaltung und qualitativ hochwertige Reparatur in nächster Nähe anbieten.

Mehr zum Thema Reparatur in Graz

 
Leitfaden: Vermeidung von Lebensmittelabfällen
© Fotolia | sebra 
© Fotolia | sebra
 

In Österreich werden pro Jahr ca. 157.000 Tonnen noch brauchbare Lebensmittel von privaten Haushalten in den Restmüll geworfen. Noch einmal dieselbe Menge an noch genießbaren Lebensmitteln werden über die Biotonne, den Kompost oder die Kanalisation entsorgt.

Zu viel eingekauft, falsch gelagert, zu wenig gekühlt oder schlecht informiert über das Mindesthaltbarkeitsdatum - das sind Gründe, warum in den österreichischen Haushalten große Mengen an Lebensmitteln verschwendet werden. Lebensmittel wegzuwerfen bedeutet: Rohstoffverschwendung, Trinkwasserverschwendung, Grundwasserverunreinigung, mehr Treibhausgase, Brandrodung der Wälder für Plantagen und Ausbeutung der Weltmeere durch Überfischung!

Praktische Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen und Weitergabe von Lebensmitteln an soziale Einrichtungen in Graz im Leitfaden "Restlos glücklich - Teller statt Tonne"

 
Leitfaden NACHHALTIG VERANSTALTEN
© Stadt Graz | Fischer 
© Stadt Graz | Fischer
 

Veranstaltungen und Feste bereichern unseren Alltag, brauchen jedoch oft viele Ressourcen. Für den neuen Leitfaden des Umweltamts „Nachhaltig veranstalten" haben wir Anregungen aus verschiedenen Bereichen gesammelt, wie Sie Ihre Veranstaltung nachhaltiger gestalten können - von der Energieversorgung über Abfallvermeidung bis hin zur sozialen Nachhaltigkeit.
Eine Checkliste liefert einen kompakten Überblick und Best-Practice-Beispiele spornen zum Nachahmen an.
Egal ob Sie eine Familienfeier oder eine Großveranstaltung planen, der ein oder andere nützliche Tipp ist bestimmt dabei!

Den Leitfaden erhalten Sie hier zum Download oder auf Anfrage an abfallwirtschaft@stadt.graz.at gerne auch in gedruckter Form.

 
Aufkleber "Werbung? Nein, danke!"
© achtzigzehn GmbH 
© achtzigzehn GmbH
 

Überfüllte Briefkästen, Werbematerial an der Wohnungstür, Unmengen an Papier, die täglich (oft direkt) im Altpapiercontainer landen - das muss nicht sein.

Keine unadressierte Werbung
Sie wollen keine unadressierte Werbung mehr erhalten? Bringen Sie einen Aufkleber mit dem Hinweis „Bitte kein unadressiertes Werbematerial" auf Ihrem Briefkasten oder Ihrer Wohnungstür an. Sie können den Sticker vom Umweltamt der Stadt Graz verwenden oder selbst einen schriftlichen Hinweis gestalten - beides ist gültig.

Keine persönlich adressierte Werbung
Wer sich auf die sogenannte „Robinson-Liste" der Wirtschaftskammer setzen lässt, erhält auch kein adressiertes Werbematerial mehr. Ihre Kontaktdaten werden von der WKO an die österreichischen Adressverlage und Direktwerbeunternehmen weitergeleitet und aus deren Datenbeständen gestrichen: apppool.wko.at/robinsonliste

Wo ist der Aufkleber erhältlich?
Kostenlose Bestellung des Aufklebers per E-Mail unter: abfallwirtschaft@stadt.graz.at

 
Re-Use Box
© Stadt Graz | Fischer 
© Stadt Graz | Fischer
 

Wiederverwenden statt wegwerfen!
Die Re-Use Box ist ein Sammelsystem für wiederverwendbare Gegenstände wie Bücher, Geschirr, Werkzeug, Spielzeug, Sportartikel, Elektrogeräte etc. 

So funktioniert´s! 

  • Re-Use Box bei einer der Ausgabestellen abholen
  • Noch verwendbare Gegenstände, die man selbst nicht mehr braucht, in der Re-Use Box sammeln
  • Die volle Re-Use Box bei einer der Rücknahmestellen wieder abgeben

Ausgabe- und Rücknahmestellen finden Sie auch in der Graz Abfall App.

 
Graz Abfall App
© Holding Graz | iStock 
© Holding Graz | iStock
 

Wann kommt die Müllabfuhr, wie trennt man Müll richtig, was darf in die Tonne, was nicht, wie vermeide ich Abfälle? Diese Fragen beantwortet die Gratis-App "Graz Abfall" - dazu gibt es laufend News aus der Abfallwirtschaft direkt aufs Smartphone!

  • App auf das Smartphone laden: Für iOS Apple | Für Android
  • Ohne Registrierung, kostenlos
  • Alles über die Grazer Abfallwirtschaft erfahren
 
  • socialbuttons