Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz

Leichtverpackungen

Leichtverpackungen werden in der Gelben Tonne oder im Gelben Sack gesammelt. Die Gelben Tonnen stehen bei öffentlichen Sammelstellen und auf privaten Liegenschaften. Der Gelbe Sack wird bei Einfamilienhäusern eingesetzt. Die Gelben Tonnen werden nach einem festgelegten Rhythmus entleert, der Gelbe Sack wird alle vier Wochen abgeholt.

Was gehört zu den Leichtverpackungen?
Alle leeren Verpackungen aus Kunst- und Verbundstoff, textilem Material, Keramik, Styropor und Holz sowie Verpackungen aus Materialien auf biologischer Basis z.B.: Flaschen, Becher, Verpackungsfolien, Säcke, Vakuumverpackungen, Tiefkühlverpackungen, Getränkekartons, Blisterverpackungen oder Einweggeschirr.

Die Sammlung von Getränkeverpackungen findet über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack statt. Seit Jänner 2015 wurde die Haushaltsabholung der Öko-Box für Getränkekartons eingestellt.

Was gehört nicht zu den Leichtverpackungen?
Kunststoffprodukte wie z.B.: Spielzeug, Bodenbeläge, Rohre, Blumentöpfe (Durchmesser größer als 10 cm), Haushaltsartikel.


Verwertung von Leichtverpackung

In einer Kunststoffsortieranlage werden die Leichtverpackungen in verschiedene Verpackungsarten sortiert:

  • Plastikfolien
  • Hohlkörper PE - Polyethylen - Eimer, Kanister ...
  • PS - Polystyrol - Yoghurtbecher
  • PP - Polypropylen - Ketchup-Flaschen, Margarine...
  • PET-Flaschen - Polyethylenterephthalat (diverse Farben)
  • Tetrapack 

Diese Verpackungsarten kommen dann zu diversen Recycling Unternehmen und werden dort stofflich verwertet. Das bedeutet es werden daraus neue Produkte oder Verpackungen hergestellt.

Die Restfraktion, die übrig bleibt und nicht aussortiert wird, kommt zum Großteil als Ersatzbrennstoff in die Zement-Industrie.


 
 
  • socialbuttons