Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Kontakt

Stadt Graz Umweltamt
Schmiedgasse 26/IV
8011 Graz

Tel: +43 316 872-4301
Oekostadt Graz

Glasverpackungen

Weißglasverpackungen werden in Tonnen mit weißem Deckel und Buntglasverpackungen in Tonnen mit grünem Deckel gesammelt. Die Behälter stehen bei Sammelstellen auf öffentlichem Grund und auf privaten Liegenschaften. Sie werden nach einem festgelegten Rhythmus entleert.

Was gehört zu den Glasverpackungen?
In den Tonnen werden alle leeren Verpackungen aus Glas getrennt nach Weiß- und Buntglas gesammelt. z.B.: Flaschen und Konservengläser für Lebensmittel, Getränke, Kosmetika, Arzneimittel.

Was gehört nicht zu den Glasverpackungen?
z.B. Glühbirnen, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Cerankochfelder, Spiegel, Fensterglas, Bleikristallglas, Glasgeschirr, Steingut, Porzellan, Vasen, Windschutzscheiben.

Verwertung von Glasverpackung

  • Glas ist nicht gleich Glas. Verschiedene Glasprodukte haben verschiedene chemische Zusammensetzungen. Eine Vermischung führt zu Problemen in der Glasschmelze und erschwert das Recycling. Es führt in der Produktion zu fehlerhaften Glasverpackungen, die nicht mehr verwertet werden können.
  • Die genaue Trennung von Weiß- und Buntglasverpackungen ist für die Verwertung unbedingt erforderlich. Denn: Weißglas entfärbt Buntglas und gefärbtes Glas färbt farbloses ein. Beides gefährdet den Glaskreislauf.
  • Transportieren: Weißglasverpackungen und Buntglasverpackungen werden zwar in einem LKW, aber getrennt durch eine Zwischenwand, zur Glasfabrik transportiert
  • Sortierung: Glasverpackungen der falschen Farbe sowie andere Glasprodukte (wie z. B. Glühbirnen) und Materialien werden händisch und maschinell aussortiert.
  • Im so genannten Brecher wird das Altglas zerkleinert. Die Scherben sind etwa 15 mm groß.
  • Schmelzen: Gemeinsam mit Primärrohstoffen werden die Scherben bei rund 1.600 Grad Celsius eingeschmolzen. Die weiche Glasmasse wird in tropfenförmige Stücke zerteilt und durch Luftzufuhr in neue Formen gebracht
  • Das Ergebnis sind neue Glasverpackungen wie z. B. Saft- und Weinflaschen, Konservengläser oder Medizinfläschchen

Wichtiges

  • Die Schraubverschlüsse von den Gläsern entfernen.

Wussten Sie,

  • dass, Glasverpackungen unendlich oft eingeschmolzen und bei gleich hoher Qualität zu neuen Glasprodukten verarbeitet werden können? Jede Verunreinigung erschwert den Recyclingprozess oder macht ihn sogar unmöglich.
 
  • socialbuttons